Von Singapur nach Westaustralien

Von Singapur nach Westaustralien

mit Keine Kommentare

Der Haze hat es tatsächlich einigermassen gut mit uns gemeint und wir konnten Singapur erleben und bestaunen: Den Merlion, das Wahrzeichen von Singapur, das „Schiffshotel“, wie es die Kinder getauft haben (Marina Bay Sands Hotel), die Gärten mit den künstlichen Bäumen und der gigantischen Lichtshow am Abend, den riesigen Zoo mit der eindrücklichen Nachtsafari und unser gemütliches Viertel mit vielen Restaurants direkt am Wasser! Singapur hatte für alle etwas und war sehr spannend!

Dann hiess es Koffer packen und zwar flugtauglich! Mit einer Billigairline (so hat es sich auch angefühlt) sind wir gut nach Perth geflogen. Am nächsten Morgen haben wir in einem Café ein feines „Zmorge“ gegessen und uns über die frische Luft, die Sonne und den blauen Himmel gefreut! Vom Kings Park aus haben wir die herrliche Aussicht über die Stadt genossen. Sogar den ersten Kookaburra haben wir entdeckt!

Nach einer mühsamen Fahrzeugübernahme haben wir dann unsere Camper-Reise begonnen. In Ledge Point war unsere erste Station. Die Kinder haben sich riesig gefreut, dass es ein „jumping pillow“ gab. Wir haben uns mal einigermassen häuslich eingerichtet und gestaunt, wie viel doch Platz hat in so einem Gefährt! Zudem schätzen wir es enorm, mal nicht aus dem Koffer zu leben und wieder selber kochen zu können. Auch den ersten heftigen Regen haben wir gut überstanden. Ansonsten scheint die Sonne, aber es ist sehr windig und deshalb kühl. Man merkt gut, dass es erst Frühling ist. Dafür hat es nicht sehr viele  Touristen unterwegs und wir geniessen das extrem.

Das Pinnacle Desert haben wir uns angeschaut und über die Steinformationen gestaunt. Nächster Halt war Jurien Bay, ein kleines Dorf direkt am Meer. Zur Zeit sind wir in Geraldton, einer grösseren Stadt an der Westküste. Unser Campingplatz liegt direkt am Meer und es gibt schöne Sonnenuntergänge. Die Leute sind im Allgemeinen sehr freundlich und relaxt. Wir hatten bis jetzt auch kaum Internet-Zugang hier an der Westküste, was auch uns relaxt! So freuen wir uns auf weitere Erlebnisse als Camper…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.